Wo darf ich Drohne fliegen? Teil 1

10-07-2020

Drohne fliegen im Wohngebiet – ist das erlaubt?

Immer wieder stellen sich Multikopter-Piloten die Fragen: „Darf ich mit meiner Drohne in einem Wohngebiet fliegen? Was ist ein Wohngebiet und inwieweit muss ich Abstand zu einem Wohngebiet halten?“

Wir klären, ob das Fliegen in einem Wohngebiet möglich und unter Umständen sogar erlaubt ist.

Ein Fall aus der Praxis:

„Ich habe mir eine Mavic 2 Pro gekauft und bin auf/über meinem Wohngrundstück geflogen. Mein Nachbar hat mir sofort mit der Polizei und einer Anzeige gedroht. Zudem hat er mich beleidigt und er wird das nächste Mal dieses Ding vom Himmel holen. Mit der Begründung es ist verboten in Wohngebieten mit einer Drohne zufliegen, das steht im Gesetz!

Meine Frage an das Pro Fly Center Team:

Ist es erlaubt auf/über meinem Wohngrundstück zufliegen?“

An alle Drohnenpiloten und Nachbarn …

der folgende Artikel beleuchtet den Fall von der rechtlichen Seite und liefert einen Leitfaden zur guten Nachbarschaft.

 

Wo darf ich mit meiner Drohne fliegen?

Der Flug mit einem Multikopter ist gemäß der LuftVO erlaubt:

  • In einem seitlichen Abstand von 100 Meter zu:
  • 21b Absatz 1 Nr. 2
    • Menschenansammlungen, Unglücksorten, Katastrophengebieten und anderen Einsatzorten von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, sowie über mobilen Einrichtungen und Truppen der Bundeswehr im Rahmen angemeldeter Manöver und Übungen
    • 21b Absatz 1 Nr. 3:
    • Industrieanlagen, Justizvollzugsanstalten, Krankenhäusern, Einrichtungen des Maßregelvollzugs, militärischen Anlagen und Organisationen, Anlagen der Energieerzeugung und -verteilung sowie über Einrichtungen, in denen erlaubnisbedürftige Tätigkeiten der Schutzstufe 4 nach der Biostoffverordnung ausgeübt werden
    • 21b Absatz 1 Nr. 4
    • Verfassungsorgane des Bundes oder der Länder oder oberste und obere Bundes- oder Landesbehörden oder diplomatische und konsularische Vertretungen sowie internationale Organisationen im Sinne des Völkerrechts ihren Sitz haben sowie von Liegenschaften von Polizei und anderen Sicherheitsbehörden
    • 21b Absatz 1 Nr. 5
    • Bundesfernstraßen, Bundeswasserstraßen, Bahnanlagen
    • 21b Absatz 1 Nr. 6 & 8
    • Außerhalb von Naturschutzgebieten
  • In Sichtweite
  • Flughöhe bis 100 Meter
  • Bei Tag (30 Minuten nach Sonnenaufgang bis 30 Minuten vor Sonnenuntergang)
  • Im Abstand von 1,5 km zu Flugplatzgrenzen und Heli Ports
  • Außerhalb von Flugverbotszonen und Kontrollzonen
  • Mit Ausnahmegenehmigungen kann der Fug erlaubt werden

In Wohngebieten darf man nicht fliegen! 

Falsch!!!

Die LuftVO §21b Absatz 1 Nr. 7 untersagt den Flug,

  • über Wohngrundstücken, wenn die Startmasse des Geräts mehr als 0,25 Kilogramm beträgt oder das Gerät oder seine Ausrüstung in der Lage sind, optische, akustische oder Funksignale zu empfangen, zu übertragen oder aufzuzeichnen, es sei denn, der durch den Betrieb über dem jeweiligen Wohngrundstück in seinen Rechten betroffene Eigentümer oder sonstige Nutzungsberechtigte hat dem Überflug ausdrücklich zugestimmt.

Somit gilt gemäß LuftVO §21b Absatz 1 Nr. 7

  • KEIN Mindestabstand zu Wohngebieten
  • KEIN generelles Verbot für Wohngebiete

Darf ich mit meiner Drohne auf/über meinem Grundstück fliegen?

Jeder Flug benötigt theoretisch Start-/Landeerlaubnis des Inhabers oder Vertretungsberechtigten eines Grundstückes.

Es ist davon auszugehen, dass ich mir erlaube von meinem Wohngrundstück zu starten, zu landen und über dem Grundstück zufliegen, erlaubt ist der Flug bis zur Grundstücksgrenze.

Achtung:

Es müssen alle oben genannten Bedingungen der LuftVO erfüllt sein. Ist zum Beispiel eine Justizvollzugsanstalten 50 Meter entfernt oder liegt mein Grundstück in einer Flugverbotszone ist der Flug nicht erlaubt.

Darf ich mit meiner Drohne über das Wohngrundstück des Nachbarn fliegen?

Auch hier gilt:

Über Wohngrundstücken darf geflogen werden, wenn der Eigentümer oder Nutzungsberechtigte zustimmt.

Mit der Einverständniserklärung habt ihr im Streitfall oder gegenüber Behörden den Nachweis, dass euch das Fotografieren, Filmen und Überfliegen eines Grundstücks gestattet worden ist.

Die DJI-GO4 APP zeichnet alle Aktionen und Flugbewegungen auf. Damit könnt Ihr beweisen, dass der Flug innerhalb der erlaubten Grenzen stattgefunden hat.

Auf gute Nachbarschaft …

Meist lässt sich vieles mit ein paar tollen Luftbildern des Nachbaranwesens lösen.

Pro Fly Center freut sich auf interessante Gespräche und Fragen.

j.koehler@proflycenter.com

Recht herzlich möchte ich mir für die Unterstützung und die tolle Zusammenarbeit bei Dennis Brücke bekannt als Moderator der Facebook Gruppe DJI-Community Deutschland bedanken.

Bitte beachten Sie, dass alle Informationen unter großer Sorgfalt zusammengestellt wurden. Dennoch ist dies keine Rechtsberatung oder verbindlich. Eine Haftung hieraus ist ausgeschlossen.

 

Wo darf ich Drohne fliegen? Teil 2

In diesem Artikel zeigen wir welche Genehmigungen für einen legalen Start benötigt werden.

 

Suchst Du weitere Informationen? Buche unsere Grundlagenschulung. Für alle, die diesen Artikel lesen, haben wir einen Sonderrabatt von 15% vorbereitet.

Einfach Code kopieren, in das Feld "Gutschein-Code" eintragen und Aktivieren

Code: 19-DF78-08WT (gültig bis 20.11.2020)

 

In diesen Pro Fly Center Schulungen werden diesem Themen umfassend erläutert:

 

Grundlagenschulung

 

Kenntnisnachweis („Drohnenführerschein“)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto / Video Schulung

Unsere Referenzen:

Unsere Partner:

DJI Flir Pix4D Micasense DMFV
Solectric Dilectro UAV DACH DJI Academy Helden