Fernpilotenzeugnis A2 (EU-Drohnenführerschein)

Termin: Wählen Sie im Produkt
Ort: Hamburg

Wichtige Informationen:

Schulungssziel:

  • Drohnen mit einem Abfluggewicht von 900g - 4kg (oder leichter) – (geltend für Drohnen mit CE-Klassen Kennzeichnung)
  • Drohnen mit einem Abfluggewicht von 500g – 2kg – (geltend für produzierte Bestandsdrohnen (produziert vor 2021 ohne CE-Klassen Kennzeichnung)

Dauer:

  • 5-6 Stunden
  • (Praxis - optional): 1-3 Stunden

Zertifikate:

  • EU-Fernpilotenzeugnis - Offene Kategorie A2
  • Pro Fly Center Praxisfachkundenachweis - gemäß den Regeln von AMC2 UAS.OPEN.030  (optional gegen Gebühr)

Kurzinfo:

Theoretische Schulung mit abschließender Prüfung für Benutzer von Drohnen mit und ohne CE-Klassen Kennzeichnung und einem Abfluggewicht bis 4 Kilogramm. Der Teilnehmer erwirbt Kenntnisse und Fähigkeiten, die für die sichere Durchführung von Flügen in der Offene Kategorie A2 erforderlich sind. Gültig in allen EU-Mitgliedstaaten siehe Beschreibung.

Für wen:

  • Anfänger und Fortgeschrittene
  • Piloten mit EU Kompetenz Nachweis A1 und A3

 

 

Wünschst Du eine Schulung vor Ort?

kontaktiere uns unter: info@proflycenter.com

Wir stimmen mit Dir Deinen Wunschtermin und Trainingsort individuell ab.

Bewertung abgeben:
Preis: 449,00 €

Verfügbar

Wegen COVID-19 ist eine A2 Vor-Ort-Schulung nur in Karlsruhe und Hannover möglich. Weitere Standorte sind wegen der aktuellen Hygienebestimmungen nicht möglich. Bitte tragen Sie sich in die Warteliste ein oder wählen Sie unsere Schulung A2 Training mit Prüfung (Eigenstudium - 279 Euro / Digitaler Kurs - 429 Euro).

BESCHREIBUNG:

Theoretische Schulung mit abschließender Prüfung für alle Benutzer von:

  • Drohnen mit einem Abfluggewicht von 900g - 4kg (oder leichter) – (geltend für Drohnen mit CE-Klassen Kennzeichnung)
  • Drohnen mit einem Abfluggewicht von 500g – 2kg – (geltend für produzierte Bestandsdrohnen (produziert vor 2021 ohne CE-Klassen Kennzeichnung)

Eine Praktische Schulung für den Praxisfachkundenachweis kann optional gegen Gebühr in einer Einzelstunde dazugebucht werden. 

Der Teilnehmer erwirbt Kenntnisse und Fähigkeiten, die für die sichere Durchführung von Flügen in der Offene Kategorie A2 erforderlich sind. Diese Kategorie richtet sich an Personen, die mit bestimmten Einschränkungen Drohnen in Sichtweite fliegen möchten (Informationen unten). 

Der Pilot erhält die Qualifikation Drohnen mit CE-Klassen Kennzeichnung und einem Gewicht von bis zu 4kg in sicherer Entfernung von Personen (30 Meter horizontale Entfernung oder 5 Meter im Langsamflugmodus) zu fliegen.

oder

Der Pilot erhält die Qualifikation Bestandsdrohnen ohne CE-Klassen Kennzeichnung und einem Gewicht von 500g - 2kg in sicherer Entfernung von Personen (50 Meter horizontale Entfernung) zu fliegen.

Das dadurch erworbene EU Fernpilotenzeugnis A2 soll die Kompetenz von Fernpiloten nach Punkt UAS.OPEN.030 der EU-Verordnung 2019/947 dokumentieren und gilt in allen EU-Mitgliedstaaten. Dazu gehören auch Norwegen, Island, Lichtenstein und die Schweiz, sofern diese Länder die Verordnung (EU) 2019/947 ratifiziert haben.

 

NOTWENDIG FÜR DIE TEILNAHME:

  • Für die Beantragung eines Fernpiloten-Zeugnisses zum Betrieb in der Unterkategorie A2 bedarf es eines EU-Kompetenznachweises aus der Unterkategorie A1 oder A3. Die Schulung und die Prüfung für die Unterkategorien A1 und A3 werden über die Website des Luftfahrbundesamtes durchgeführt. Wenn Sie Infos benötigen, wie Sie die A1 oder A3-Lizenz erhalten oder sich dazu beim LBA anmelden, wenden Sie sich gerne per Chat, Telefon oder E-Mail an uns.
  • Des Weiteren ist ein praktisches Selbsttraining unter den Bedingungen der Unterkategorie A3 (am besten auf einem freien Feld) durchzuführen. Diese praktische Schulung können Sie während der A2-Schulung im PFC oder in einer zusätzlichen Übungseinheit mit einem unserer erfahrenen Trainer machen.
  • Mindestalter: 16 Jahre

 

SCHULUNGSINHALT:

Theoretische Schulung:

1) Meteorologie

  • Wie kann das Wetter den Flug der Drohne beinflussen?
  • Auswertung von Wetterdaten, hilfreiche Apps & Tools

2) UAS Flugleistung

  • Typische Anwendung und Einsatzbereiche von unbemannten Luftfahrzeugen
  • Masse, Positionierung und Lage des Schwerpunktes
  • Sicherung der Nutzlasten / Kameras
  • sicherer Umgang mit Akkus
  • GEO Zonen / Flugzonen

3) technische und betriebliche Minderung von Risiken am Boden

  • Funktionen im Langsamflugmodus
  • Prüfung des Start- und Landeplatzes
  • Abschätzung der Entfernung zu Menschen, Gebäuden und Hindernissen
  • Die 1:1 Regel

 4) Zusatzinhalte

  • Meldung von Ereignissen
  • Risikomanagement

 

 

Praktische Schulung / Praxisfachkundenachweis (optional gegen Gebühr):

Neben dem Theoretischen Wissen wird als Voraussetzung für die Prüfungszulassung zum Fernpilotenzeugnis A2 auch der Abschluss eines praktischen Selbststudiums der Betriebsbedingungen für UAS der Unterkategorie A3 gefordert.

Dies meint tatsächlich ein praktisches Training durch den Fernpiloten selbst. Eine vom Luftfahrt-Bundesamt benannte Prüfstelle ist dazu nicht erforderlich.

Nicht alle Drohnen erfüllen die geforderten Bedingungen des LBA wie z.B. Flug ohne GPS und bei der Ausführung der Flugübungen besteht oft Unsicherheit. Das Pro Fly Center bietet eine darauf abgestimmte, praktische Schulung (die Dauer ist abhängig von Teilnehmerzahl und Erfahrung der einzelnen Teilnehmer) mit anschließender Prüfung für Einsteiger und Fortgeschrittene an. Die Schulung wird gemäß den europäischen Richtlinien AMC2 UAS.OPEN.030 von einem erfahrenen Ausbilder mit DJI Drohnen durchgeführt.

  • Sie üben & fliegen alle geforderten Szenarien laut LBA
  • die Dauer ist abhängig von Teilnehmerzahl und Erfahrung der einzelnen Teilnehmer (max. 1Std. pro Teilnehmer)

geschult und geprüft wird:

  • Preflight Check
  • Starten & Landen
  • Flugübungen / Langsamflugmodus
  • Figuren fliegen
  • Objekt anfliegen
  • Steigflug
  • Sinkflug
  • Entfernungen abschätzen
  • RTH
  • Loss off Orientation
  • Notlandung
  • Flug ohne GPS

Der Schüler erhält nach bestandener Prüfung:

  • Pro Fly Center Praxisfachkundenachweis

 

Über die Prüfung:

Die theoretische Prüfung findet unmittelbar nach der Schulung vor Ort statt. Während der Prüfung werden 30 Fragen gestellt. Der Prüfungsteilnehmer muss 75% der Fragen richtig beantworten, um die Prüfung zu bestehen.

Nach erfolgreichem Abschluss dieser Prüfung kann das EU-Fernpiloten-Zeugnis beim Luftfahrt-Bundesamt beantragt werden.

 

 

DER PREIS DER SCHULUNG UMFASST:

  • theoretische Schulung mit Prüfung
  • Schulungsmaterialien
  • Bearbeitungsgebühr
  • Bereitstellung der Drohne für die Dauer der praktischen Schulung
  • Zugang zum Lernportal für 6 Monate nach Abschluss der Schulung
  • Pro Fly Center Support
  • Praktische Schulung / Praxisfachkundenachweis (optional gegen Gebühr)

WICHTIG:

  • Alle Preise sind inklusive Mehrwertsteuer
  • Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann die Schulung verschoben bzw. unter Rückerstattung der Kosten abgesagt werden
  • Teilnehmerzahl für diese Schulung (4-10 Teilnehmer)

Praxisfachkundenachweis:

  • Zu Deiner und unserer Sicherheit findet das Praxis-Training mit einer versicherten DJI-Drohne von Pro Fly Center statt
  • Kann der praktische Flug aufgrund der Wettersituation nicht stattfinden, wird ein Ersatztermin vereinbart

Alle Schulungen werden unter Berücksichtigung der Hygienebestimmungen durchgeführt und organisiert. Termine und Bedingungen der Schulungen sind von der COVID 19-Situation abhängig.

 

Unsere Referenzen:

Unsere Partner:

DJI Flir Pix4D Micasense DMFV
Solectric Dilectro UAV DACH DJI Academy Helden